gedankenfetzen

meine offenbare antipathie für den computerhersteller mit dem plastik mit dem apfel mündete heute in einem besonderen hoch, als ich bei dem versuch zwei bilder auf ein ipad meiner arbeitsstätte zu kopieren, den halben morgen wie ein rohrspatz fluchend verbrachte. ich kann mir kein gerät vorstellen, welches nicht per usb-kabel als datenträger fungieren kann. außer das weiße plastik mit dem apfel. itunes ist zwingend, selbst bei der verwendung anderer software, da andernfalls "wichtige" treiber fehlen. itunes ist aber dafür bekannt ein system nicht zwingend zu beschleunigen.

wenn es aber doch installiert werden muss, dann bitte auf einer virtual machine, dann spielt es keine weitere rolle. ich kann die oracle virtualbox sehr empfehlen. die installation ist kinderleicht und die bedienung recht intuitiv. mit ausnahme der fehlenden information, dass usb-geräte am usb3.0-ports nicht erkannt werden. 2.0 hingegen ist mit extension kein problem.

ich bin begeistert. wohlgemerkt von der virtualbox. nicht vom plastik mit dem apfel.
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!





                              

                                                                                
                              
                                                  
nach oben Menü URL kopieren Kommentar per eMail eye Facebook Icon Javascript Warnung film Google Plus Icon low-vision schließen music Kommentar verfassen pinterest-p vergrößern speichern speichern teilen Suche löschen nicht erinnern erinnern Twitter Icon Whatsapp Icon