was wäre wohl wenn?

mal angenommen jemand hätte von einem thema ahnung. vielleicht sogar soviel, dass er damit geld verdient. und mal angenommen es gäbe zu diesem thema so wenig informationen dass er selbst eine möglichst unabhängige informationsquelle kreiert.

und mal angenommen es gäbe eine internetseite die mit freiem wissen und jeden zum mitmachen wirbt. und mal angenommen der erste jemand verbessert einen beitrag mit unzureichendem informationsgehalt und verweist auf die einzige nichtkommerzielle und unparteiische externe informationsquelle die es gibt. und mal angenommen drei moderatoren löschen die änderungen und verwarnen wegen unerlaubter werbung und verweisen auf richtlinien für links.

und mal angenommen diese informationsquelle genügt den anforderungen, zuvor freigegebene links aber nicht. und mal angenommen die sachliche richtigstellung wird neben der verlinkung auch gelöscht. drei mal.

würde das nicht bedeuten, dass die wissenshoheit in der hand von moderatoren liegt, denen es egal ist, ob die inhalte ihrer wissensdatenbank korrekt oder zeitgemäß sind? deren verwalterische tätigkeit über jede expertise erhaben ist?

wäre das nicht verrückt?
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!





                              

                                                                                
                              
                                                  
nach oben Menü URL kopieren Kommentar per eMail eye Facebook Icon Javascript Warnung film Google Plus Icon low-vision schließen music Kommentar verfassen pinterest-p vergrößern speichern speichern teilen Suche löschen nicht erinnern erinnern Twitter Icon Whatsapp Icon