4 dinge, die du unbedingt mit amazon alexa machen musst

1. programmiere
2. deine
3. eigenen
4. skills

für mich war dies die grundvoraussetzung ein solches gerät überhaupt zu erwägen. bei uns wird es typischerweise als radio genutzt, ist aber auch als timer zum backen und kochen sinnvoll einsetzbar und mit der hand voller teig der bessere taschen- bzw. kopfrechner.
die meisten skills sind für uns vollkommen unbrauchbar. wir wollen weder fußballergebnisse noch öpnv-informationen erfragen. es ist daher absolut begrüßenswert dass die möglichkeit besteht eigene fähigkeiten zu entwickeln.
das erste und wichtigste was ich dabei gelernt habe ist: die intelligenz digitaler assistenten für die heimanwendung ist nichts vor dem man angst haben müsste. ich möchte hier zitieren:


quelle: devhumor.com/content/uploads/images/February2017/developers.jpg

ich habe dabei aber noch mehr gelernt. in der reihenfolge...

  • innerhalb der nutzung eines skills wird im review wert darauf gelegt, dass der skill nach der anfrage beendet wird, wenn es nicht zwingend weiter geht. ein skill sollte nicht grundsätzlich aktiv beendet werden müssen

  • allein die registrierung als developer - nicht einmal die veröffentlichung eines noch so sinnlosen skills - kann eine einladung zum developer-jahrestreffen zur folge haben. zwei freibiere inclusive (leider donnerstags)

  • skills, die hart programmiert begriffe wie mama und papa verarbeiten, richten sich laut review möglicherweise an unter 13-jährige

  • skills, die sich möglicherweise an unter 13-jährige richten werden ausschließlich in usa veröffentlicht, selbst wenn ihr veröffentlichungsgebiet ganz woanders liegt. sie werden aber auch veröffentlicht. dann allerdings nirgendwo angezeigt

  • veröffentlichte skills können nicht einfach gelöscht werden

  • mama und papa werden vom amazon.de_first_name-slot nicht so richtig erkannt, namenserkennung fällt alexa generell schwer

  • der klassische service simulator und der neue test simulator (stand 3/18) generieren unterschiedliche anfragen

  • wer seinen endpoint wie ich bei strato hostet muss den server-side-spamschutz deaktivieren, da der server sonst mit 403 status antwortet (hat ein paar tage gedauert, bis ich das herausfand)

  • besonders hilfreich ist das developer-forum nicht

  • besonders hilfreich ist der developer-support nicht. aber immerhin freundlich. nach fünf tagen

  • bei einem https-endpoint muss die anfrage verifiziert werden - ein vergnüglicher zeitvertreib voller objektanalysen, mustererkennung und hash-prüfungen

  • eigene slots mit ein paar namen als beispiele funktionieren hinsichtlich spitznamen und allgmeiner erkennung nicht besser als der richtige name-slot

  • es ist nicht leicht ein rufwort für den skill zu finden, das sich angenehm und sinnvoll in die deutsche sprache fügt:
    • bindeworte sind nicht als rufwort erlaubt. 'alexa, frage nach ob ....' fällt durch das review

    • die regeln für das rufwort erlauben keine pronomen. 'alexa, frage die verwaltung ob ....' fällt durch das review. immerhin versteht alexa innerhalb eines natürlichen deutschen sprachgebrauchs pronomen innerhalb der anfrage

    • die regeln für das rufwort erlauben keine - ja was eigentlich?. 'alexa, frage ver waltung ob ....' fällt durch das review. dabei heißt es, dass einzelworte unerlaubt sind. interessanterweise schlägt amazon den einzelbegriff 'machtwort' vor

    • verwaltung ist als rufwort auch nicht gewünscht. ist ja auch nur ein wort. wobei mein erster skill (der unerreichbare veröffentlichte skill) dennoch mit personalabteilung das review bestand. und mir im vorfeld ein einzelwort vorgeschlagen wurde

    • chef sekretärin hält sich nicht an die regeln für rufwörter. vorschlag: chefsekretärin. was aber fast noch besser ist: dieses wort wird als unzuverlässig eingestuft. statt dessen wird empfohlen das wort chefsekrätering zu verwenden, da es sich dabei um ein normale deutsche wortzusammensetzung handelt.

    • der support klärt auf: das rufwort darf kein einzelwort sein, eine wortzusammensetzung wird aber zugelassen, solange es sich dabei um echte wörter handelt. für die erkenntnis hätte ich wohl noch ein paar anläufe benötigt...


ja, macht aber schon spaß.
nochmal zum thema sinnlose skills: www.amazon.de/dp/B07B6NVYQP/
quelltext: erroronline.one/column4/?src=alexa_wer_ist_der_chef.php
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!





liebe suchmaschinen...

wenn seo heute in zusammenhang mit mobile-first, responsive design und html amp zu betrachten ist, inwiefern sind dann vorgeschaltete werbefilme und bildschirmfüllende popups die nicht überspringbar sind und meine bandbreite stehlen zu bewerten?

nachtrag @google: was mache ich wenn eure pagespeed insights mir empfehlen die langsame font-api von google zu optimieren?
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
12.05.2017 #gedankenfetzen
 





was wäre wohl wenn?

mal angenommen jemand hätte von einem thema ahnung. vielleicht sogar soviel, dass er damit geld verdient. und mal angenommen es gäbe zu diesem thema so wenig informationen dass er selbst eine möglichst unabhängige informationsquelle kreiert.

und mal angenommen es gäbe eine internetseite die mit freiem wissen und jeden zum mitmachen wirbt. und mal angenommen der erste jemand verbessert einen beitrag mit unzureichendem informationsgehalt und verweist auf die einzige nichtkommerzielle und unparteiische externe informationsquelle die es gibt. und mal angenommen drei moderatoren löschen die änderungen und verwarnen wegen unerlaubter werbung und verweisen auf richtlinien für links.

und mal angenommen diese informationsquelle genügt den anforderungen, zuvor freigegebene links aber nicht. und mal angenommen die sachliche richtigstellung wird neben der verlinkung auch gelöscht. drei mal.

würde das nicht bedeuten, dass die wissenshoheit in der hand von moderatoren liegt, denen es egal ist, ob die inhalte ihrer wissensdatenbank korrekt oder zeitgemäß sind? deren verwalterische tätigkeit über jede expertise erhaben ist?

wäre das nicht verrückt?
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
29.04.2017 #gedankenfetzen
 





man lernt nicht aus

meine kleine spielwiese profitiert von meinen bestrebungen meiner frau eine eigene kleine website zur verfügung zu stellen. während sie allerdings noch keine freie zeit für derartige beschäftigungen erkennen kann lerne ich weiterhin vom sinnvollen funktionellen einsatz von css3, einer inzwischen zentralen datenbank für fast alle inhalte und dem zugriff auf und der verarbeitung von emails. nicht dass ich nun häufiger neuigkeiten von unterwegs veröffentlichen würde, aber ich könnte es.

jedes mal postuliere ich eine total einfache administration erstellt zu haben, nur um beim nächsten mal wieder erkennen zu müssen, dass es noch viel einfacher geht. user-interface-design hat so seine tücken.

gleichzeitig hadere ich mit den gewachsenen strukturen dieser seite, dem internen verzeichnisbaum, den ich mit der erneut gänzlich neuen struktur so garnicht brauchen kann. vermutlich ist es auch nur mein letzter funke hoffnung, dass diese seite in den vergangenen 17 jahren einen eindruck im internet hinterlassen haben möge, die inhalte für irgendwen relevant sind und noch irgendwo gefunden werden wollen. gleichzeitg ist mir klar, dass jegliche kommentarfunktionen und kontaktformulare primär einen proof-of-concept-charakter haben. dann mache ich es eben wieder nur für mich.
1 Kommentare


22.04.2017 01.12 boris
ja, ich weiß, das bild ist nicht von mir und irgendwoher aus dem internet.

21.04.2017 #gedankenfetzen
 





gedankenfetzen

mit aktiviertem adblocker kannst du diese seite benutzen

warum sehe ich diese seite?

diese seite wird privat betrieben. das kostet mich im jahr ungefähr 60 euro. ich zahle das ganz privat, zum spaß und freiwillig. und weil ich glaube, dass es schon zu viel werbung in den medien gibt, verzichte ich darauf. außerdem gibt es soetwas wie kontext-werbung nicht, das habe ich selbst schon probiert. da kommt nur quatsch bei herum.

ich glaube, dass jeder selber darüber bestimmen darf, wie viel werbung er sehen muss. ich glaube, dass die freie presse zur verbreitung und bereitstellung von tatsachen niemanden erpressen sollte. deshalb sei bitte mündig und nutze einen adblocker .

natürlich ist es schwierig, wenn die bereitstellung einer website das einkommen bedeutet. und eine gegenleistung für einen aufwand ist gerechtfertigt. aber wer mag schon pistolen auf der brust?
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
16.07.2016 #gedankenfetzen
 





gedankenfetzen

meine offenbare antipathie für den computerhersteller mit dem plastik mit dem apfel mündete heute in einem besonderen hoch, als ich bei dem versuch zwei bilder auf ein ipad meiner arbeitsstätte zu kopieren, den halben morgen wie ein rohrspatz fluchend verbrachte. ich kann mir kein gerät vorstellen, welches nicht per usb-kabel als datenträger fungieren kann. außer das weiße plastik mit dem apfel. itunes ist zwingend, selbst bei der verwendung anderer software, da andernfalls "wichtige" treiber fehlen. itunes ist aber dafür bekannt ein system nicht zwingend zu beschleunigen.

wenn es aber doch installiert werden muss, dann bitte auf einer virtual machine, dann spielt es keine weitere rolle. ich kann die oracle virtualbox sehr empfehlen. die installation ist kinderleicht und die bedienung recht intuitiv. mit ausnahme der fehlenden information, dass usb-geräte am usb3.0-ports nicht erkannt werden. 2.0 hingegen ist mit extension kein problem.

ich bin begeistert. wohlgemerkt von der virtualbox. nicht vom plastik mit dem apfel.
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
21.02.2015 #gedankenfetzen
 





gedankenfetzen

email-müll aus zehn jahren sortieren ist ein anstrengendes unterfangen. alles zu lesen ist unmöglich und vermutlich auch nicht hilfreich. dennoch ist das überfliegen bisweilen interessant, man vergisst doch vieles. und jetzt noch ein letztes mal.
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
27.12.2014 #gedankenfetzen
 





gedankenfetzen

ole ole fußball ole ole. weltumspannende sport-großereignisse sind toll. einen derart entspannten wocheneinkauf habe ich lange nicht mehr erlebt.
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
26.06.2014 #gedankenfetzen
 





gedankenfetzen

liebe theoretische physik,

ich habe mich nun ausgiebig und umfassend die vergangenen 30 minuten mit dem einstein-podolsky-rosen-paradoxon und dem superluminaren tunneln beschäftigt. ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber deine wissenschaftler müssen sich da verrechnet haben. eine informationsübertragung muss schneller als c stattfinden können. so schnell wie manche informationen zum einen ohr hinein und zum anderen wieder heraus kommen, ist die lichtgeschwindigkeit nicht ausreichend.

ich bin häufig nicht im stande, namen zu registrieren. und die kinder nicht, wenn sie etwas nicht sollen. in manchen momenten müssen einfach alle collateralen quanten unserer trommelfelle miteinander verschränkt sein. eine andere theorie wäre absurd.

mach dir nichts daraus.
liebe grüße

dein boris
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
29.03.2014 #gedankenfetzen
 





gedankenfetzen

tempus fugit. im zuge eines erneuten anflugs von umgestaltungswahn stolpert man bei der kontrolle der inhalte über vergangenes. dabei ist mir bei allem, zumindest bei allem programmiererischen, als sei es erst gestern gewesen. dabei ist es schon jahre her. entweder steht für mich beim programmieren die zeit still, oder mein changelog twitter, bei dem ich angeblich bereits seit eineinhalb jahren angemeldet bin, treibt schabernack mit seinen timestamps.
0 Kommentare


Verfasse den ersten Kommentar!
02.02.2014 #gedankenfetzen
 





                              

                                                                                
                              
                                                  
Menü URL kopieren Kommentar per eMail eye Facebook Icon Javascript Warnung film Google Plus Icon low-vision schließen music Kommentar verfassen vergrößern speichern teilen Suche löschen nicht erinnern erinnern Twitter Icon Whatsapp Icon